Typologie ENNEAGRAMM (ennea=  neun; gramm = Punkt):

 

 

Neun verschiedene Charakterstrukturen beschreibt dieses Modell. Es soll sehr alt sein und wurde bis in die 70er Jahre nur mündlich tradiert; danach wurde es vor allem in den USA veröffentlicht und verbreitet. Mit dem Enneagramm arbeiten Psychiater  

(z.B. Claudio Naranjo), Psychologen(z.B. Helen Palmer) und Theologen (z.B. Richard Rohr und Andreas Ebert).  

In Deutschland ist das Enneagramm seit Ende der 80er Jahre bekannt. Inzwischen gibt es in Deutschland über 30 verschiedene Bücher über das En­neagramm.

 

Wer kennt das nicht? Der Kollege, die Kollegin oder die Vorgesetzten nerven fürchterlich.  In der Partner­schaft oder der Familie gibt es immer wieder den gleichen Ärger.

  • Da ist jemand, der immer recht haben muß, auch bei Sachen, die  wirklich nicht so wichtig sind. Aber er ist auch ein Idealist, der sich einsetzt und vieles verändert.
  • Eine andere bietet überschwenglich  ihre Hilfe an und ist sauer, wenn sie nicht gebraucht wird. Aber sie ist auch eine hilfreiche Seele, auf die man sich verlassen kann.
  • Einer spielt sich immer in den Mittelpunkt und erweckt den Eindruck, er könne es allein am besten. Aber er ist auch ein Problemlöser, der die Dinge anpackt und erledigt.
  • Da will  eine etwas ganz Besonderes sein und wirkt elitär und  arrogant. Aber sie ist auch eine sensibele Frau, die sich gut einfühlen und spüren kann.
  • Einer kommt nicht hinter seinen Büchern oder dem Computer hervor und  ist kaum bereit, Beziehung zu leben. Aber er ist auch ein weiser Mensch, der gut zuhören und verstehen kann.
  • Da sichert sich jemand samt seinen Projekten laufend so ab, daß er  vor lauter Problemlösen permanent un­zufrieden ist. Aber er ist auch ein zuverlässiger Mensch, der veranwortungsbewußt handelt.
  • Eine andere feiert das Leben und beginnt dauernd Neues, ohne sich um  das Unerledigte und Schwierige zu kümmern. Aber sie ist auch jemand, die die Freude und Leichtigkeit des Lebens vermittelt.
  • Ein anderer ist so direkt und offen, daß man Angst haben muß, von ihm untergebuttert zu werden. Aber er ist auch ein gradliniger Mensch, der für Gerechtigkeit und gegen alles Unwahrhaftige kämpft.
  • Eine ist so friedfertig und geduldig, daß sie es allen recht machen  will und so (anstatt Dinge zu erledi­gen) einfach alles unter den Teppich  kehrt. Aber sie ist auch so verbindet und verstehend, daß sich die Menschen bei ihr angenommen fühlen und Trost finden.

 

Warum bin ich so?

Und warum ist der/die andere so anders?

Was treibt mich an?

Was ist mein bekanntes Unglück?

Wo ist mein unbekanntes Glück?

Gibt es Wege aus dem eigenenVerhaltensmuster und dem Beziehungs-Dilemma?

 

 

Es ist erstaunlich, wie gut man sich und auch andere in diesem Modell wiederentdeckt. Es ist hilfreich, wenn ich bereit bin, mich meinen Motiven und eigenen Antrieben zu stellen. Es ist kein Schubkastenmo­dell, sondern ein dynamisches Modell, was viele individuelle  Prägungen voll integriert. Es lädt zur Verän­derung und Entwicklung ein und hilft, sich selbst und andere besser zu verstehen.  Es ist hilfreich, meinen persönlichen Weg im privaten und beruflichen Umfeld bewußter zu gehen und Beziehungskonflikte zu verstehen und zu lösen. Mit der Erkenntnis dessen, wo meine Charakterfixierung liegt, kann ich beginnen, daran zu arbeitenund die Vielfalt der unterschiedlichen Sichten zu akzeptieren. Das ist nicht nur wichtig für mich selbst, sondern auch im Umgang mit den "anderenTypen" des Enneagramms, mit denen ich in Beziehung lebe - in der Familie, am Arbeitsplatz, in der Freizeit. Gerade im engeren Zusammenleben prallen die gegensätzlichen Lebensmodelle manchmal schroff aufeinander. Deshalb ist diese Charaktertypologie auch für die Partnerschaft und in allen Beziehungsfragen eine enorme Bereicherung, weil jeder die Verhaltensweisen des anderen verstehen lernen kann. Sich selbst mit seinen Stärken und Schwächen zu entdecken, heißt nun aber nicht, bei dieser Fixierung stehenzubleiben.  

Das Enneagramm macht Mut zu einem Wachstumsprozeß.

Ich verstehe das Enneagramm als Einladung, sich auf den Weg zu machen und dabei den Gefahren und Chancen seines Typs zu begegnen. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen:

Es lohnt sich!  

Beim Kennenlernen desEnneagramms geht es nicht darum, sich und andere in Schubladen einzusortieren, sondern um das Erweitern des Lebensraumes.  

 

Da ich für mich selbst mit dieser Methode arbeite, hilft mir diese Typologie in Alltags­kon­flik­ten, in der Part­nerschaft und in beruflichen Beziehungen. Sie hat mir wesent­liche per­sönlichkeits­bil­dende Im­pulse gegeben. Das Enneagramm ist für mich eine gute Methode für die Beratungsarbeit - und um sich selbst und andere besser verstehen zu lernen. Wichtig ist mir, daß das Enneagramm nicht dazu benutzt wird, sich und andere in Schubladen einzusortie­ren. Es ist vor allem ein Instrument zur Selbsterkenntnis. Das oft schmerzhafte, aber auch befreiende Erkennen meines Musters gibt mir eine Chance zur Integration und zur Veränderung.  

Die Annahme meiner Licht- aber auch Schattenseiten hilft dann auch zur Selbstannahme und Liebe. Dieses ist die Grundlage, ein wirklich zufriedenes, erfülltes Leben zu führen und so zu meiner Bestimmung zu kommen. Darüber hinaus gibt es Hilfen, Menschen in mei­nem Umfeld mit ihren Reaktionsmustern besser verstehen zu lernen. Es sollte nie dazu mißbraucht werden, andere zu analysieren und ihnen ihren Typ "zuzuweisen". Letztlich kann jeder nur selbst seine eigene Struk­­tur richtig herausfinden, weil er allein die Hintergrundmotive sei­nes Handelns kennt; die "Fassade" sieht oft ganz anders aus. Das Enneagramm ist kein nettes Gesellschaftsspiel, sondern ein Hilfs­mit­tel, um zu verstehen, daß es neben der eigenen Sicht der Dinge noch mindestens acht weitere genauso berechtigte Weisen gibt, sich und die Welt zu betrachten.   

 

Ein Text meiner Lehrerin Ursa Paul:

" Wir sind auf diese Welt gekommen, damit wir sie und uns erkennen. Damit wir sie und uns annehmen und bejahen" 

 

Hilfreiche Internetadressen:

www.enneagramm-studio.de 

www.enneagramm.eu

 

 

 

 

Gedichte zum Thema Enneagramm finden Sie unter Aktuelles